Letzte SeedProd Nachrichten

WordPress-Tutorials, -Tipps und -Ressourcen für das Wachstum Ihres Unternehmens

Wie man Videos in WordPress online verkauft (ohne Programmierung) 

Geschrieben von: Autorenbild Stacey Corrin
Autorenbild Stacey Corrin
Stacey schreibt seit über 10 Jahren über WordPress und digitales Marketing und noch viel länger über andere Themen. Darüber hinaus ist sie fasziniert von Webdesign, Benutzererfahrung und SEO.
     Bewertet von: John Turner
Kritikerbild John Turner
John Turner ist der Mitbegründer von SeedProd. Er verfügt über mehr als 20 Jahre Geschäfts- und Entwicklungserfahrung und seine Plugins wurden über 25 Millionen Mal heruntergeladen.

Möchten Sie lernen, wie man Videos online verkauft?

Wenn Sie Inhalte erstellen, ist der Verkauf Ihrer Videos eine großartige Möglichkeit, Ihre Website zu monetarisieren. Egal, ob es sich um Lehrvideos, Archivmaterial oder kostenlose Videokurse handelt, die Monetarisierung von Videos ist eine ideale Möglichkeit, mit Ihren Inhalten Geld zu verdienen. Und mit den richtigen Tools ist es einfacher, als Sie denken.

In diesem Leitfaden zeigen wir Ihnen Schritt für Schritt, wie Sie mit Ihrer WordPress-Website Videos online verkaufen können.

Was sind die Vorteile des Online-Verkaufs von Videos?

Der Online-Videomarkt wird bis zum Jahr 2025 ein Volumen von fast 62 Milliarden Dollar erreichen. In Anbetracht der boomenden Branche bietet der Verkauf von Videos viele Vorteile, darunter:

  • Vielfältige Einkünfte: Verdienen Sie mehr mit Ihrer Website, ohne zusätzlichen Zeit- oder Arbeitsaufwand. So können Sie Ihre Einnahmequellen erweitern und Ihr Einkommen steigern.
  • Eigentum und Kontrolle: Umgehen Sie Videoplattformen von Drittanbietern, behalten Sie das volle Eigentum an Ihren Inhalten und kontrollieren Sie den Verkaufsprozess. Das bedeutet, dass Sie sich nicht auf Videomonetarisierungsplattformen verlassen oder Einnahmen an diese verschenken.
  • Globale Reichweite: Digitale Produkte wie Videos sind nicht an den Standort gebunden. Das heißt, Sie können Ihre Videos an ein weltweites Publikum verkaufen.
  • Keine Sorgen um Lagerbestände: Da es sich bei Videos um digitale Produkte handelt, müssen Sie sich nicht um die Lagerung oder den Versand physischer Artikel kümmern. Ihr Bestand ist so unbegrenzt wie Ihr Serverplatz.
  • Automatisieren Sie den Verkauf: Mit der richtigen Einrichtung kann der Online-Verkauf von Videos automatisch erfolgen und erfordert von Ihnen nur minimalen Verwaltungsaufwand.

Welche Plattform ist die beste für den Online-Verkauf von Videos?

Die Wahl der richtigen Plattform ist entscheidend für die Steigerung Ihrer Einnahmen. Hier sind einige wichtige Plattformen, die Sie in Betracht ziehen sollten:

PlattformAm besten fürProfisNachteile
WordPress + Einfache digitale DownloadsDiejenigen, die mit WordPress vertraut sind oder Anpassungen wünschenHochgradig anpassbar, großes Plugin-Ökosystem, vollständige KontrolleLeichte Lernkurve, separates Hosting erforderlich
Vimeo OTTFilmemacher setzen auf QualitätHochwertiges Streaming, integrierte Analysefunktionen, AbonnementmodelleHöhere Kosten, weniger Anpassungsmöglichkeiten
BenutzeroberflächeAll-in-One-LösungssuchendeEnthält Hosting, integrierte Marketing-Tools, verschiedene MonetarisierungsoptionenWeniger Kontrolle, monatliche Gebühren
BelehrbarAnbieter von BildungsinhaltenEinfach einzurichten, integrierte Marketingfunktionen, gut für Kurse geeignetBegrenzte Anpassungsmöglichkeiten, Transaktionsgebühren
KajabiUmfassender GeschäftsbedarfUmfassende Funktionen wie E-Mail-Marketing, Analytik usw.Teuer, hat möglicherweise mehr Funktionen als benötigt
PodiaMehrere digitale ProdukttypenEinfach zu bedienen, keine Transaktionsgebühren, unterstützt mehrere ProdukttypenBegrenzte Designanpassung, monatliche Gebühr

Unsere erste Wahl ist WordPress, denn es ist einfach zu bedienen, flexibel und bietet umfangreiche Anpassungsmöglichkeiten.

Mit WordPress können Sie jede Art von Inhalt verkaufen. Es bietet anpassbare Themes, die mit Ihrer Marke übereinstimmen, und eine intuitive Schnittstelle für eine einfache Einrichtung und den Verkauf von Videos, ohne dass eine Programmierung erforderlich ist.

Noch besser: Sie können diese Funktionen mit Plugins wie Easy Digital Downloads (EDD) für die Handhabung herunterladbarer Produkte und SeedProd für die Anpassung des Designs Ihres Shops erweitern.

Wie man Videos in WordPress online verkauft

Das Erlernen des Online-Verkaufs von Videos in WordPress mag entmutigend erscheinen, aber es ist einfacher als Sie denken. Befolgen Sie einfach diese einfachen Schritte, und schon haben Sie Ihre eigene Video-Website im Handumdrehen am Laufen.

Lasst uns eintauchen!

Schritt 1. Wählen Sie ein Video-Monetarisierungsmodell

Zunächst müssen Sie sich überlegen, wie Sie mit Ihren Videos Geld verdienen wollen. Dazu gibt es mehrere Möglichkeiten, die wir im Folgenden erläutern werden:

AVOD (Advertising Video on Demand): Das AVOD-Modell ist in erster Linie werbebasiert, d. h. die Zuschauer können Ihre Videos kostenlos ansehen. Allerdings müssen sie sich wie bei Videoplattformen wie YouTube die Werbung ansehen.

Beispiel für Werbevideo auf Abruf

Dieses Modell ist aufgrund des kostenlosen Zugangs attraktiv, kann aber einen hohen Traffic erfordern, um genügend Einnahmen zu erzielen. 

TVOD (Transactional Video on Demand): Das TVOD-Modell oder Pay-per-View-Modell ermöglicht es den Zuschauern, eine einmalige Zahlung für die Videos zu leisten, die sie ansehen möchten.

Es ist eine gute Option, wenn Ihre Videos exklusiv, hochwertig oder anderswo nicht erhältlich sind. Allerdings kann es die Reichweite Ihres Publikums einschränken, da das Pay-per-View-Modell einige Zuschauer abschrecken kann.

SVOD (Subscription Video on Demand): Das SVOD-Modell bietet unbegrenzten Zugang zu einer Videothek gegen eine wiederkehrende Gebühr. Es ist vergleichbar mit Video-Streaming-Plattformen und Streaming-Diensten wie Amazon Prime, Disney+, Apple TV und Netflix.

Online-Video-Streaming-Dienste

Dieses Modell eignet sich für Webserien, Online-Kurse oder Dokumentarfilme, erfordert aber regelmäßige Inhalte, damit die Abonnenten weiterhin zahlen. 

Live-Streaming: Live-Streaming ist ein weiteres beliebtes Video-Verkaufsmodell. Sie können Live-Videostreams durch Werbung, Spenden oder Abonnementzugang monetarisieren.

Dieses Modell eignet sich hervorragend für die Echtzeit-Interaktion mit Ihrem Publikum und kann ein Gefühl der Exklusivität vermitteln. Denken Sie daran, dass es mehr technische Vorbereitung und Engagement in Echtzeit erfordert. 

In diesem Leitfaden werden wir die Dinge einfach halten und Ihnen zeigen, wie Sie Ihre Videos auf Abruf (VOD) mit der Transaktionsmethode verkaufen können.

Schritt 2. Einrichten Ihrer WordPress-Website

Als Nächstes müssen Sie eine Website für Ihr Videogeschäft einrichten. Dafür benötigen Sie drei wesentliche Dinge: Webhosting, einen Domänennamen und ein SSL-Zertifikat.

  • Ein Domänenname ist die eindeutige Adresse Ihrer Website, z. B. myvideosite.com, die es den Nutzern erleichtert, Sie online zu finden.
  • Beim Webhosting handelt es sich um den digitalen Raum, in dem die Daten Ihrer Website, wie Bilder, Videos und Texte, gespeichert und beim Besuch Ihrer Website abgerufen werden.
  • Ein SSL-Zertifikat erhöht die Sicherheit Ihrer Website, indem es die Verbindung zwischen Ihrer Website und den Besuchern verschlüsselt und so sensible Daten wie Kreditkarteninformationen schützt.
Wie man Videos online mit SiteGround Managed EDD Hosting verkauft

Für Anfänger empfehlen wir SiteGround, eine der besten Plattformen für Webhosting. SiteGround bietet spezielles WordPress-Hosting für Easy Digital Downloads (EDD) an, und die Pakete enthalten ein kostenloses SSL-Zertifikat.

Außerdem sind bei SiteGround EDD und zusätzliche Funktionen zur Website-Optimierung vorinstalliert, die ein schnelles und reibungsloses Nutzererlebnis gewährleisten.

Hier erfahren Sie, wie Sie sich bei SiteGround einrichten:

  1. Erstellen Sie ein Managed EDD-Hosting-Konto bei SiteGround, indem Sie die Website besuchen und ein Hosting-Angebot auswählen, das Ihren Anforderungen entspricht.
  2. Nach Abschluss des Kaufs erhalten Sie eine E-Mail mit den Anmeldedaten für Ihr Hosting-Kontrollpanel, über das Sie Ihre neue Website verwalten werden.
  3. Melden Sie sich bei SiteGround an, und Sie werden feststellen, dass WordPress und Easy Digital Downloads bereits installiert sind. Klicken Sie einfach auf die Schaltfläche WordPress Admin, um auf Ihre neue WordPress-Website zuzugreifen.
WordPress installieren und im Dashboard anmelden

Sie können jedoch auch einen anderen Hosting-Anbieter verwenden, und es gibt viele beliebte Optionen, die die Installation von WordPress genauso einfach machen wie SiteGround. Sehen Sie sich unsere Liste der besten WordPress-Hosting-Anbieter an.

Sie können auch dieser Anleitung folgen, um eine WordPress-Website für Anfänger zu erstellen.

Schritt 3. Erstellen eines Online-Shops mit dem EDD-Einrichtungsassistenten

Wenn Sie die vorangegangenen Schritte zur Erstellung Ihrer Video-Website befolgt haben, können Sie Ihren Online-Shop mit der vorinstallierten eCommerce-Plattform von EDD erstellen.

Wenn Sie sich für einen anderen Hosting-Anbieter entscheiden, müssen Sie das EDD-Plugin manuell installieren und aktivieren.

Navigieren Sie dazu in Ihrer WordPress-Verwaltung zu Plugins " Neu hinzufügen und geben Sie in das Suchfeld "Easy Digital Downloads" ein.

EDD in WordPress installieren

Wenn das Plugin angezeigt wird, klicken Sie auf Installieren und dann auf Aktivieren.

Geben Sie Ihre Geschäftsinformationen ein

Nachdem Sie EDD aktiviert haben, gehen Sie in Ihrem Dashboard auf Downloads " Einstellungen, um den Einrichtungsassistenten zu starten.

Zunächst werden Sie aufgefordert, den Namen und den Standort Ihres Unternehmens einzugeben. EDD verwendet diese Informationen, um die Felder während des Bestellvorgangs automatisch auszufüllen und die Umsatzsteuer zu berechnen.

Geben Sie das Land und die Region Ihres Unternehmens in EDD ein

Wählen Sie Ihr Land und Ihren Staat oder Ihre Provinz aus den Dropdown-Menüs.

Standardmäßig werden Ihre Preise in US-Dollar angegeben. Um dies zu ändern, wählen Sie Ihre bevorzugte Währung aus dem Dropdown-Menü.

Wählen Sie Ihre Geschäftswährung in EDD

Hinweis: Nicht alle Zahlungsgateways unterstützen alle Währungen, daher sollten Sie die Kompatibilität überprüfen.

Klicken Sie auf Speichern & Weiter, um mit der Einrichtung Ihrer Zahlungsmittel fortzufahren.

Zahlungsarten konfigurieren

Für die Abwicklung von Zahlungen empfehlen wir Stripe, eine führende Online-Zahlungslösung. Klicken Sie einfach auf "Mit Stripe verbinden", und ein Einrichtungsassistent führt Sie durch die Verknüpfung Ihrer Website.

EDD mit Stripe-Zahlungsgateway verbinden

Wenn Sie später weitere Zahlungsoptionen wünschen, bietet EDD Erweiterungen für PayPal, Braintree und Authorize.net.

Wenn Sie fertig sind, klicken Sie auf "Speichern und weiter".

Kaufbelege anpassen

Mit dem Einrichtungsassistenten können Sie nun die Kaufbestätigungen anpassen, die Benutzer nach dem Kauf eines Ihrer Produkte erhalten. Sie enthalten Informationen über den Kauf und einen Link zum Herunterladen der Datei.

Beispiel eines Kaufbelegs in edd

Sie können die E-Mail mit dem Kaufbeleg ändern, indem Sie Ihr Logo und Ihre Informationen hinzufügen.

Achten Sie darauf, dass der "Absendername" erkennbar ist, z. B. der Name Ihrer Website. Sie können auch eine "Absender-E-Mail" festlegen, die Sie regelmäßig überprüfen, damit Kunden darauf antworten können.

Konfigurieren Sie Ihren Kaufbeleg in EDD

Zum Glück ist der Standardinhalt der E-Mail für die meisten geeignet, aber Sie können ihn nach Belieben anpassen. Wenn Sie bereit sind, klicken Sie auf " Speichern & Weiter".

Optimieren Sie Ihr Geschäft

Der Einrichtungsassistent schlägt nun kostenlose Tools zur Optimierung Ihres Shops vor:

Installation von Konvertierungs- und Optimierungstools in EDD

Wir empfehlen, alle diese Tools zu installieren. Sie können jedoch jedes, das Sie nicht installieren möchten, abwählen. Es gibt auch die Möglichkeit, Nutzungsdaten anonym mit der EDD zu teilen, um das System zu verbessern.

Anonyme Daten mit der EDD teilen

Klicken Sie auf Speichern & Weiter, um den Vorgang abzuschließen.

Ihr erstes Produkt hinzufügen

Sie haben den letzten Schritt des Assistenten erreicht. Jetzt ist es an der Zeit, Ihr erstes digitales Produkt hinzuzufügen. 

Erstellen Sie Ihr erstes digitales Produkt mit Easy Digital Downloads

Füllen Sie die Angaben aus und klicken Sie auf Speichern & Weiter. Wenn Sie noch nicht bereit sind, klicken Sie auf "Diesen Schritt überspringen".

Herzlichen Glückwunsch, Ihr Online-Shop ist nun betriebsbereit!

Schritt 4. Herunterladbare Video-Produkte hinzufügen

Nachdem Sie Ihren Shop eingerichtet haben, können Sie Ihre Videoinhalte hinzufügen. In EDD werden diese als "Downloads" bezeichnet.

Um ein neues Video hinzuzufügen, gehen Sie zu Ihrem WordPress-Administrationsmenü, wählen Sie Downloads und klicken Sie auf die Schaltfläche Neu hinzufügen.

Ein neues Produkt in EDD hinzufügen

Hinzufügen Ihrer Videodetails

Sie werden zu einer Seite weitergeleitet, auf der Sie den Titel, die Beschreibung, den Preis und andere wichtige Details für Ihr Video eingeben können. Die Erstellung eines neuen Videoprodukts mit dem WordPress-Inhaltseditor ist so einfach wie das Schreiben eines Blogbeitrags.

Fügen Sie den Namen und die Beschreibung Ihres Videoprodukts hinzu.

Vergessen Sie nicht, wichtige Informationen wie Videolänge, Dateigröße und Lizenzbedingungen anzugeben, um den Kunden die Entscheidung für das richtige Produkt zu erleichtern.

Darunter können Sie Ihre Preisinformationen hinzufügen. Bei einem Festpreis geben Sie einfach den Betrag in das entsprechende Feld ein. Wenn Sie das Video kostenlos anbieten, lassen Sie den Betrag bei "0,00".

Legen Sie einen Preis für den Download Ihres Videoprodukts fest

EDD unterstützt auch variable Preise, so dass Sie für Premium-Funktionen wie eine höhere Auflösung mehr verlangen können.

Aktivieren Sie dazu das Kontrollkästchen "Variable Preisgestaltung aktivieren". Dann können Sie verschiedene Preisoptionen hinzufügen, indem Sie einen Namen und einen Preis eingeben. Um weitere Varianten hinzuzufügen, klicken Sie auf die Schaltfläche "Neuen Preis hinzufügen".

EDD variable Preisgestaltung

Legen Sie anschließend die Standardvariante fest, die die erste Option ist, die Kunden auf der Produktseite sehen. Klicken Sie dazu auf die Optionsschaltfläche "Standard" neben der gewählten Variante.

Organisieren Sie Ihre Inhalte mit Kategorien und Tags, damit Ihre Kunden die Videos, die sie interessieren, leicht finden können.

Das Hinzufügen von Tags ist einfach. Gehen Sie zu den Abschnitten Download-Kategorien und Download-Tags und fügen Sie die entsprechenden Informationen hinzu.

Legen Sie die Kategorien und Tags für Ihr Video-Download-Produkt fest

Ein Miniaturbild kann Käufern eine schnelle Vorschau auf Ihren Videoinhalt geben. Das Hinzufügen eines Bildes ist ganz einfach.

Blättern Sie auf der rechten Seite Ihres Bildschirms zum Abschnitt Bild herunterladen und klicken Sie auf Bild herunterladen.

Ein Bild zum Video-Download hinzufügen

Dadurch wird Ihre WordPress-Mediathek geöffnet, in der Sie ein vorhandenes Bild auswählen oder ein neues Bild direkt von Ihrem Computer hochladen können.

Hochladen Ihrer Videodateien

Als Nächstes müssen Sie die Videos hochladen. Bevor Sie dies tun, sollten Sie darüber nachdenken, sie in .zip-Dateien zu komprimieren. Das spart Speicherplatz und beschleunigt das Herunterladen für die Kunden. Außerdem ist es eine praktische Möglichkeit, gebündelte Videos anzubieten.

Damit Ihre WordPress-Website mit .zip-Dateien umgehen kann, können Sie diese Anleitung befolgen, um zusätzliche Dateitypen für das Hochladen in WordPress hinzuzufügen.

Sobald Sie die Einstellungen vorgenommen haben, navigieren Sie zum Abschnitt Dateien herunterladen im Produkteditor. Für einzelne Videos zum Festpreis laden Sie die .zip-Datei über das Feld "File URL" in der WordPress-Medienbibliothek hoch.

Wählen Sie das Video, das Sie verkaufen möchten, aus der WordPress-Mediathek aus.

Sie können sogar den automatisch generierten Download-Link anpassen, z. B. "Download der HD-Version".

Nach einem erfolgreichen Kauf erhalten die Kunden einen zeitlich begrenzten, sicheren Download-Link auf ihrer Bestätigungsseite und per E-Mail. Dadurch wird das Risiko einer unbefugten Weitergabe minimiert.

Danach können Sie auf die Schaltfläche Veröffentlichen klicken und Ihr Produkt ansehen, um zu sehen, wie es aussieht.

Endgültige Video-Produktseite in WordPress

Schritt 5. Wählen Sie Ihr WordPress-Theme und passen Sie es an

Wenn Sie das Aussehen und die Funktionalität Ihres Online-Shops anpassen möchten, können Sie Ihr WordPress-Theme ändern. Mit WordPress-Themes können Sie alles anpassen, vom Textstil bis zum Gesamtlayout Ihrer Website.

Das Vendd-Theme ist eine ausgezeichnete Wahl für den Verkauf digitaler Waren. Es funktioniert nahtlos mit EDD und bietet zahlreiche Anpassungsmöglichkeiten.

Vendd Digital Marketplace WordPress Theme

Sie können sich auch diese besten WordPress-Themes für Alternativen ansehen.

Wenn Sie ein individuelles Theme bevorzugen, können Sie jederzeit ein WordPress-Theme von Grund auf neu erstellen.

Hierfür empfehlen wir SeedProd, das beste WordPress-Website-Builder-Plugin. Es wird von mehr als einer Million Websites verwendet und ermöglicht Ihnen die Erstellung einzigartiger Layouts, die für Verkäufe und Konversionen optimiert sind.

SeedProd Drag and Drop WordPress Website-Baukasten

SeedProd bietet eine Reihe von vorgefertigten Vorlagen, die sich ideal für den Verkauf digitaler Produkte wie Videos oder eBooks eignen, aber die Anpassungsmöglichkeiten gehen noch weiter.

Mit den EDD-Blöcken von SeedProd können Sie jeden Aspekt Ihres Online-Shops anpassen, von der Seite mit den Produktdetails bis hin zum Warenkorb und der Kassenseite.

EDD-Downloads Rasterblock in WordPress

Sie können auch Icons für soziale Medienplattformen, Opt-in-Formulare, Preistabellen und vieles mehr hinzufügen. Weitere Informationen finden Sie in unserem Leitfaden zur Anpassung Ihres EDD-Shops mit SeedProd.

Schritt 6. Bewerben Sie Ihre Online-Video-Downloads

Nachdem Sie Ihren Shop eingerichtet und Ihr Design angepasst haben, können Sie Ihre Videos bewerben. Auf diese Weise können die richtigen Leute Ihre Videos finden und sie kaufen.

Hier sind einige Ideen für die Videopromotion, die Ihnen dabei helfen können:

  • Nutzen Sie die sozialen Medien: Plattformen wie Facebook, LinkedIn, Instagram und der YouTube-Kanal sind hervorragend geeignet, um auf Ihre Videoprodukte aufmerksam zu machen.
  • Engagieren Sie sich im E-Mail-Marketing: Beginnen Sie mit dem Aufbau einer E-Mail-Liste und informieren Sie Ihre Abonnenten über neue Produkte, Updates und Sonderangebote.
  • Fokus auf SEO: Verbessern Sie die Suchmaschinenoptimierung Ihrer Website, um die Platzierung in den Suchmaschinen zu verbessern und so den Verkauf Ihrer Videos zu steigern.
  • Erweitern Sie Ihr Netzwerk: Eine Partnerschaft mit Bloggern oder Influencern in Ihrer Nische kann ein entscheidender Faktor sein. Sie haben bereits eine treue Fangemeinde, die ihren Empfehlungen vertraut, was eine gute Gelegenheit zur Umsatzsteigerung bietet. 
  • Nutzen Sie Content Marketing: Erstellen Sie wertvolle Blogbeiträge, Anleitungen oder Webinare zu Ihren Videoinhalten, um den organischen Traffic auf Ihre Website zu erhöhen.
  • Führen Sie Werbeaktionen und Rabatte durch: Zeitlich begrenzte Angebote und Rabatte können ein Gefühl der Dringlichkeit erzeugen und mehr Kunden anziehen.
  • Nutzen Sie Affiliate-Marketing: Erstellen Sie ein Partnerprogramm, um anderen einen Anreiz zu geben, Ihre Videos zu bewerben.
  • Veranstalten Sie ein Gewinnspiel: Ein Online-Wettbewerb ist eine großartige Möglichkeit, sich zu verbreiten und die Markenbekanntheit zu steigern.
  • Überwachen und Analysieren: Verwenden Sie Analysetools, um die Leistung Ihrer Bemühungen zu verfolgen.

Wenn Sie diese zusätzlichen Strategien in Ihren Marketing-Mix aufnehmen, können Sie Ihre Videoverkäufe besser maximieren.

FAQs über den Online-Verkauf von Videos

Welche Arten von Videos kann ich online verkaufen?
Sie können viele Arten von Videos auf Ihrer eigenen Website verkaufen. Sie können hochwertige Inhalte verkaufen, darunter:

Bildung: Tutorials und Anleitungen für Studenten und Fachleute.
Fitness: Workout-Routinen und Wellness-Tipps.
Unterhaltung: Kurzfilme und Comedy-Sketche.
Dokumentarfilme: Investigative oder historische Videos.
Stock Footage: Allgemeine Clips für Filmemacher.
Webinare: Expertengespräche und Fragen und Antworten.
Musik: Künstlerauftritte und Konzerte.
Handwerk: DIY- und Kunst-Tutorials.
Kochen: Rezept- und Kochanleitungen.
Reisen: Reisevlogs und Abenteuertipps.
Nachrichten: Kommentare und Analysen.
Rezensionen: Produkttests und Unboxings.
Kann ich Abonnements oder Mitgliedschaften für den Verkauf von Videos anbieten?
Abonnement- oder Mitgliedschaftsmodelle sind eine hervorragende Möglichkeit, Videos online zu verkaufen. Mit einem Plugin wie Easy Digital Downloads ist die Einrichtung dieser Optionen ein Kinderspiel.

Abonnements fördern nicht nur die Kundentreue, sondern bieten auch eine stetige Einnahmequelle. Stellen Sie einfach sicher, dass Sie neue Videos hinzufügen, um Ihre Mitglieder dauerhaft zu binden.
Welches sind die empfohlenen Videoformate für den Online-Verkauf?
Die am häufigsten empfohlenen Videoformate für den Online-Verkauf sind MP4, AVI und MOV. MP4 ist besonders beliebt wegen seiner breiten Kompatibilität und der hohen Komprimierungsrate, die die Videoqualität hoch hält, während die Dateigröße reduziert wird.

AVI und MOV werden ebenfalls häufig für ihre hochwertige Ausgabe verwendet. Für ein optimales Nutzererlebnis sollten Sie Ihr Video in mehreren Formaten anbieten, damit es für alle zugänglich ist.
Wie kann ich eine ansprechende Verkaufsseite für meine Videos erstellen?
Mit dem Drag-and-Drop-Plugin von SeedProd ist die Erstellung einer ansprechenden Verkaufsseite schnell und problemlos möglich. Das Plugin bietet Hunderte von Vorlagen und Design-Tools, die keine Programmierung erfordern, so dass Sie eine Verkaufsseite im Handumdrehen erstellen können.

Beginnen Sie noch heute mit dem Online-Verkauf von Videos

Wir hoffen, dass dieser Leitfaden Ihnen geholfen hat, zu lernen, wie man Videos online verkauft. Wenn Sie unsere einfache Anleitung befolgen, werden Sie in kürzester Zeit eine erfolgreiche Videothek haben.

Vielleicht finden Sie auch diese zusätzlichen Ressourcen hilfreich für Ihre Video-Website:

Vielen Dank fürs Lesen! Wir würden uns freuen, Ihre Meinung zu hören. Bitte hinterlassen Sie einen Kommentar mit Ihren Fragen und Ihrem Feedback.

Sie können uns auch auf YouTube, X (früher Twitter) und Facebook folgen, um weitere hilfreiche Inhalte für Ihr Unternehmen zu erhalten.

Autorenavatar
Stacey Corrin Autorin
Stacey schreibt seit über 10 Jahren über WordPress und digitales Marketing und noch viel länger über andere Themen. Darüber hinaus ist sie fasziniert von Webdesign, Benutzererfahrung und SEO.

Offenlegung: Unser Inhalt wird von den Lesern unterstützt. Das heißt, wenn Sie auf einige unserer Links klicken, erhalten wir möglicherweise eine Provision. Wir empfehlen nur Produkte, von denen wir glauben, dass sie einen Mehrwert für unsere Leser darstellen.